Navigation
Home
wie alles begann
Galerie
unsere Schafe
Rassebeschreibung
=> Weiße Gehörnte Heidschnucke
=> Graue Gehörnte Heidschnucke
=> Weiße Hornlose Heidschnucke (Moorschnucke)
der Hümmling
Erzählungen aus dem Hümmling (von Bernhard Schulz)
Links
Kontakt
Impressum
Gästebuch
News
 

Weiße Gehörnte Heidschnucke

Die Weiße Gehörnte Heidschnucke hat ein weißes, mischwolliges Vlies ohne Abzeichen. Beide Geschlechter sind gehörnt. Die Böcke tragen schneckenförmige Hörner, bei den weiblichen Tieren sind sie sichelförmig nach hinten gebogen. Der Kopf ist fein und lang und hat eine keilartige Form. Die kleinen Ohren sind schräg nach oben gerichtet. Der Rumpf ist tief mit gut gewölbten Rippen. Die Heidschnucken haben ein feines, trockenes Fundament, stehen auf eher zierlichen Beinen. Die Klauen sind ausgeprochen hart, was ihnen eine hervorragende Marschfestigkeit verleiht. Tägliche Wegstrecken von mehreren Kilometern verkraften sie gut.

Das Vlies hat eine Feinheit von 38 - 39 Mikron, bei einer Wollqualität von DE - E oder EE. Das Oberhaar ist äußerst grob, während das Unterhaar aus feinem, weichen Haar besteht. Im späten Frühjahr stößt die Heidschnucke ihre Wolle ab. Aufgrund ihrer eher groben Beschaffenheit eignet sich die Wolle zum Anfertigen von groben Wollstoffen. Der jährliche Wollertrag liegt um 1,8 kg bei den Muttern und bis 4,0 kg bei den Böcken.

Heidschnucken sind saisonal brünstig. Im Oktober ist die Bockzeit. Eine Erstzulassung sollte erst mit 18 Monaten erfolgen; Heidschnucken sind spätreif. Die Lammungen erfolgen problemlos. Die Muttern weisen ausgesprochen gute Muttereigenschaften auf. Es wird ein Lamm pro Jahr geboren. Bei geringen Ansprüchen an die Futterqualität ist diese Ernährungsgrundlage ausreichend, um ein Lamm aufzuziehen.

Heidschnucken sind ausgesprochen genügsam. Die Weiße Gehörnte Heidschnucke stellt etwas höhere Ansprüche an die Futterqualität als die Graue Gehörnte Heidschnucke. Die Fleischqualität ist hervorragend. Der Geschmack des Fleisches ist wildbretartig, bei ausgesprochener Zartheit, mit kurzen Fleischfasern. Rücken und Keule sind die wertvollsten Fleischpartien.


Leistungsangaben
  Körpergewicht Vliesgewicht Ablammergebnis
Altböcke 75 - 80 kg 4,0 kg  
Jährlingsböcke 60 - 70 kg 3,0 kg  
Lammböcke 40 kg    
Mutterschafe 40 - 50 kg 1,8 kg 100 - 120 %
Jährlingsschafe 30 - 40 kg 1,5 kg  



Es waren schon 17799 Besucher hier!
 
Das Wetter im Hümmling
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=